Forderungsmanagement & alternative Finanzierung

Logo atevis

Factoring-Angebot

Wenn Sie Factoring-Angebot möchte, dann sind bei der atevis richtig. 

Die atevis Aktiengesellschaft ist eine Internetplattform für das Forderungsmanagement & alternative Finanzierung. 

Factoring spielt gerade für den Mittelstand ein immer größere Roll, um bankenunabhängig Wachstum zu finanzieren. 

 . . . bitte Doppelklick zum vergrößern.
Quelle: Deutscher Factoringverband

Factoring bedeutet, Außenstände in Liquidität umwandeln. 

Wenn Sie Ihre Forderungen verkaufen wollen, benötigen Sie ein Factoring-Angebot. Atevis kennt den Markt und weis, welches Factoringinstitut optimal zu Ihrem Unternehmen passt. 

Machen Sie sich unabhängiger von Ihrer Bank oder Sparkasse. Es gibt eine Vielzahl von Ansatzpunkten in Ihrem Unternehmen, wie z.B. 

  • Wachstum
  • Akquisition / MBO / MBI
  • Turnaround
  • und internatioale Expansion,

dass Sie mit Hilfe von Factoring bankenunabhängig finanzieren und darstellen können. 

Atevis bringt A und B zusammen  oder wollen Sie mit der Vielzahl von FactoringInstituten Kontakt aufnehmen und Ihre Unternehmensgeschichte erzählen? 

Wir wissen welche Factoringgesellschaft von der Größe, Branche und sonstigen Anforderungen am besten zu Ihrem Unternehmen passt. 

Ausführliche Informationen zu Factoring finden Sie auf der atevis-Webseite: www.factoring.info 

Ein besonderer Service der atevis Aktiengesellschaft:

Hier können Sie anonym mit Ihren Unternehmenszahlen schon einmal rechnen, mit welchen Factoringkosten Sie bei einem Factoringverfahren in etwa zu rechnen haben.

Zuverlässige Informationen sind wichtiger als persönliche Eindrücke. Bevor Sie einen Vertrag abschließen, sollten Sie daher immer die Bonität Ihrer Kunden überprüfen. Potenzielle Auskünfte finden Sie hier:

  • Online-Bundesanzeiger
  • Zuständige IHK
  • Handelsregister

Auskunfteien in Deutschland: 

  • Verband der Vereine Creditreform e.V. 
  • Hoppenstedt Holding
  • SCHUFA Holding AG
  • Bürgel Wirtschaftsinformationen
  • Arvato Infoscore
  • Dun & Bradstreet
  • Kredit-Control
  • Deltavista
  • Scoredex
  • Kreditech

Auskunfteien in Österreich:

  • Kreditschutzverand von 1870
  • Alpenländsicher Kreditorenverband
  • Bisnode
  • Firmen ABC Markteting GmbH
  • unimedia GmbH

Auskunftei in der Schweiz:

  • CRIF (ehenmals Deltavista Schweiz)

Kosten senken | Erträge generieren

Sie sind ein vorsichtiger Kaufmann und sind daran interessiert Ihre Unternehmensliquidität auf eine solide Grundlage zu stellen.

Factoring ist hierfür eine wichtige Ergänzung oder Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsformen.

Factoring bietet aber noch mehr: Mit dem permanenten Verkauf Ihrer Forderungen erzielen Sie darüber hinaus  Ertragsvorteile, die sich für Sie rechnen:

  • Mit der gewonnenen Liquidität werden Sie in die Lage versetzt Ihre Lieferantenverbindlichkeiten schneller zu bezahlen und Skontovorteile in Anspruch zu nehmen.
  • Mit einer 100% Debitorenabsicherung (im Rahmen der gezeichneten Debitorenlimite) werden Sie nicht länger von plötzlichen Insolvenzen ihrer Abnehmer überrascht. Es entfallen nicht nur bilanzielle Wertberichtigungen. Sie haben von vorneherein eine sichere Kalkulationsgrundlage für Ihr Geschäft.
  • Die Bilanz entlastende Wirkung des Forderungsverkaufs bewirkt, dass die Eigenkapitalquote steigt und sich das Bilanzbild Ihres Unternehmens verbessert.

    Viele Banken aber auch Lieferanten passen heute schon ihre Konditionen an das Rating Ihrer Kunden an. Profitieren auch Sie davon!

 

 

Garantierter Schutz vor Forderungsausfällen

So läuft es in der Praxis:

Sie haben im harten Wettbewerb einen neuen Auftrag gewonnen, Materialen zugekauft, durch Einsatz Ihrer Mitarbeiter und Maschinen das Produkt fristgerecht fertig gestellt und ausgeliefert.

Alles wäre gut, wenn das Geld "in der Kasse klingelt", d.h. Ihr Kunde bezahlt hat. Bis dahin ist Ihr Gewinn durch einen potentiellen Forderungsausfall gefährdet. Ganz schwierig wird die Lage, wenn Ihre Kunde im Ausland sitzt und die Rechtssysteme nicht unbedingt mit denen in Deutschland zu vergleichen sind. 

Mit einem Factor als Partner können Sie sich schon in der Vertragsanbahnungsphase über die Solvenz Ihres Vertragspartners Sicherheit verschaffen.

Das geht ganz einfach:

  • Sie fragen bei dem Factor ein Limit für ihren potentiellen Vertragspartner an.
    Mit einer Limitzusage können Sie das Geschäft in Ruhe angehen.
  • Nach Auslieferung der Ware oder Erbringung Ihrer Dienstleistung reichen Sie dem Ihre Rechnungen zum Verkauf ein. Das Risiko der Zahlungsunfähigkeit Ihres Kunden geht gleichzeitig vollständig auf den Factor über. Der Factor bietet somit einen wirksamen Schutz vor drohenden Insolvenzen und den damit verbundenen Forderungsausfällen.
  • Sie erhalten sofort bis zu 90 Prozent - in Ausnahmefällen sogar bis zu 100% Auszahlung auf den Rechnungsbetrag, den Rest bei Zahlungseingang des Debitors spätestens aber 120 Tage nach Rechnungsfälligkeit.

Sie haben bereits eine Warenkreditversicherung. Kein Problem, diese kann in einem sog. Zwei-Vertrags-Modell in den Factoringvertrag integriert werden.

Alles zur Warenkreditversicherung finden Sie hier: www.warenkreditversicherung.biz 

Factoring | Vorteile - Nachteile

die Factoring Vorteile sind . .  .

  • größeren finanziellen Spielräumen durch mehr Liquidität
  • Planungssicherheit im Hinblick auf verfügbares Kapital und Erlösentwicklung
  • verbesserter Bilanzstruktur
  • der Möglichkeit, höhere Skonti und Rabatte zu nutzen
  • der Entlastung der Buchhaltung durch die Übernahme des Debitorenmanagements
  • verbessertem Zahlungsverhalten der Debitoren
  • einer professionellen Risikobewertung Ihrer Kunden
  • einer Minimierung des Debitorenrisikos

Mangelnde Liquidität führt über kurz oder lang zum finanziellen Aus.

Der Factor kauft gewerbliche Forderungen nach vorheriger Prüfung an und hilft dem Unternehmen dadurch zu sofort verfügbarem Kapital. In der Regel überweisen die Factoringgesellschaften den vereinbarten Anteil für die angekauften Forderungen innerhalb weniger Tage.

Ein Unternehmer muss handeln können. Eine hohe Kapitalbindung blockiert seine strategischen Gestaltungsmöglichkeiten. Mit Factoring verschaff sich das Unternehmen die notwendigen Spielräume für Umsatzwachstum, ohne bestehende Finanzierungsrahmen auf der Bank zu blockieren.

So kann eine Firma aufgrund schneller oder sofortiger Zahlung Kosten senken, da sie Skonto, Rabatte oder günstigere Einkaufskonditionen erhält. Umgekehrt kann sie nun ihrerseits Lieferanten und guten Stammkunden durch längere Zahlungsziele entgegenkommen.

Ein weiterer Vorteil von Factoring ist die Entlastung der Unternehmensbilanz und die Erhöhung der Eigenkapitalquote. Der Grund: Die Forderungen wurden an den Factor abgetreten und tauchen somit nicht mehr als Außenstände in der Bilanz auf. Gleichzeitig ist dem Unternehmen frisches Kapital zugeflossen, mit dem es z.B. Bankverbindlichkeiten ausgleichen konnte. Unternehmen mit einer höheren Eigenkapitaldecke haben eine bessere Position den Banken gegenüber und erhalten daher eher Betriebs-mittel, die das Unternehmen für Investitionen und Expansion nutzen kann.

Außenstände schränken nicht nur das unternehmerische Handeln ein, sie stellen ein permanentes und unkalkulierbares finanzielles Risiko dar. Mit der Folge, dass der Lieferantauf seinen Forderungen sitzen bleibt. Beim sog. echten Factoring ist der Factoring-Kunde einhundertprozentig gegen die Nichtzahlung geschützt, da der Factor mit den Forderungen das vollständige Ausfallrisiko übernehmen.

Factoring-Nachteil ist sicherlich der, dass Factoring nicht zum Nullttarif von den Factoringanbietern angeboten wird.

Hier geht es zu unserem www.factoirngrechner.de.  
Dort können Sie sich mit den Zahlen ihres Unternehmens eine erste Einschätzung hinsichtlich der Kosten

  • Factoring-Gebühr
  • Factoring-Zinsen einholen. 

Factoringverfahren | offen - still

Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen stillem Factoring und offenem Factoringerläutert.

Stilles Factoring und offenes Factoringunterscheiden sich in der Art der Forderungsabtretung.

Stilles Factoring steht dafür, dass die Forderungsabtretung nicht nach außen gegenüber den Schuldnern hin bekannt gemacht wird, wohingegen in der Variante „offenes Factoring“ gegenüber allen Kunden der Forderungsverkauf erklärt wird.

Stilles Factoring

Da der Schuldner bei stillem Factoring nicht über den Forderungsverkauf informiert wird, ist auf der Rechnung auch nicht ersichtlich, dass ein Verkauf der Forderung stattgefunden hat. 

Offenes Factoring

Offenes Factoring bedeutet, dass der Debitor über die Abtretung der Forderung in Kenntnis gesetzt wird. Zunächst müssen alle Kunden über den Forderungsverkauf informiert werden. Auf der Rechnung befindet sich nun nicht mehr die eigene Kontonummer, sondern die der Factoringgesellschaft. 

Handwerker Factoring | VOB Factoring 

Für wen ist Handwerker Factoring | VOB Factoring geeignet:

  • Handwerksbetriebe (Baunebengewerbe) mit einem Jahresumsatz von 100.000 € bis 2.500.000 €.
  • Factoring für private, gewerbliche und öffentliche Auftraggeber (keine Bauträger!)

Zielgruppe:

  • Dachdeckereien, Metallbau, Sanitär und ähnliche Baunehengewerbe

Nicht für Bauhauptgewerbe, Bauträger möglich / - als Auftraggeber nach Absprache

Wichtige Eckdaten:

  • Mindestumsatz p.a. 100.000 €
  • Private Debitoren möglich
  • Höchstumsatz p.a. bei Antragstellung 2.500.000 €
  • Index Creditreform besser als 285
  • Gute bis mittlere Bonität ist Voraussetzung, keine bestehenden Negativmerkmale
  • Positives Betriebsergebnis
  • Auszahlung bis 100% bei 30 Tagen Zahlungsziel (abzügl. VOB  Depotzahlung) möglich
  • 60 Tage Zahlungsziel möglich - nur auf Anfrage
  • Von den ersten Auszahlungen wird ein Sonderdepot angespart

Wenn Sie die Gebühren für Factoring im Vorfeld für Ihr Unternehmen kalkulieren wollen, dann gehen Sie bitte zu unserem Factoringrechner - www.factoringrechner.de 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite - www.factoring-marktplatz.de 

Factoring Ablauf:

  1. Im Factoringrahmenvertrag verpflichten Sie sich, künftig entstehende Forderungen an den Factor abzutreten unter der aufschiebenden Bedingung des Verkaufs, während sich der Factor verpflichtet, angebotene vertragskonforme Forderungen zu kaufen.
  2. Zu Beginn einer Zusammenarbeit und dann fortlaufend werden für die Debitoren Bonitätsprüfungen vorgenommen und Ankaufszusagen (Debitorenlimite) erteilt. Das Debitorenlimit entspricht der maximalen Forderungshöhe, für die wir das Ausfallrisiko übernehmen.
  3. Im Rahmen des erteilten Limits sind Ihre Forderungen gesichert und Sie können beruhigt einen Liefervertrag mit offenem Zahlungsziel abschließen.
  4. Im offenen Verfahren stellen Sie bei Ihrer Warenlieferung auf Ziel die Rechnung an den Abnehmer mit Abtretungsvermerk, durch den Ihr Abnehmer über den Verkauf seiner Forderung an den Factor informiert wird. Im stillen Verfahren zahlt Ihr Debitor seine Rechnungen "offiziell" weiterhin an Sie - wir bleiben als Factor still im Hintergrund.
  5. Der Factor kauft die Rechnungen im Rahmen der gezeichneten Debitorenlimite laufend an und zahlen in der Regel 80 bis 100 Prozent des Bruttorechnungswerts sofort an Sie aus. 10 bis 20 Prozent werden als Sicherheit wegen etwaiger Rechnungsabzüge (z.B. Skonti) einbehalten.
  6. Im Rahmen des Forderungsmanagements überwacht der Factor die Zahlungen Ihrer Debitoren und leiten ggf. das Mahn- und Inkassoverfahren ein. Der Mahnlauf und der Mahntext kann von Ihnen vorgegeben werden.
  7. Der Sicherheitseinbehalt wird Ihnen bei Zahlung durch den Abnehmer oder im Delkredere-Fall spätestens 120 Tage nach Fälligkeit gutgeschrieben.
  • Grundsätzlich möglich
  • Einblick in die Vertragsunterlagen
  • Der Ankauf ist auf zwei Abschlagsrechnungen pro Projekt begrenzt
  • Es wird i.d.Regel eine Sicherheitseinlage aufgebaut. Sie dient dazu, etwaige Rückforderungen zu begleichen, die sich nicht mit laufen Ankäufen verrechnen lassen. 

Rechnungen mit Sicherheitseinbehalt: 

  • Ankauf möglich
    entweder abzüglich des Sicherheitseinbehalts oder auch in Höhe der Gesamtsumme, wenn dem Factor entsprechende Bankbürgschaft vorliegt. 

Sie haben eine oder mehrere Rechnungen, die Sie an ein Factoringinstitut verkaufen möchten. 

Auf der atevis-Webseite www.factoringboerse.de haben Sie dazu die Möglichkeit. 

Wenn Sie als Unternehmer an Factoring interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit uns vorab in Verbindung oder gehen Sie direkt auf die Seite mit unseren Analysebogen, die als Grundlage zur Kalkulation eines oder mehrerer Angebote dienen. 

Hier der  zu den Atevis Analysebögen im -Format.

Analysebogen für Factoring bitte downloaden, ausfüllen und zurück zu atevis.
Sobald der Analysebogen bei uns im Hause ist, melden wir uns. 

Factoring unterliegt der Aufsicht der BaFin und es gibt mehr als 190 Gesellschaften, die alleine in Deutschland Ihre Factoringprodukte anbieten. Viele Unternehmen achten inzwischen darauf, dass sie nur mit solchen Factoringgesellschaften arbeiten wollen, die nicht aus dem Umfeld ihrer Bank oder Sparkasse kommen.


Weitere atevis-Lösungen für mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum: 

  • Sie wollen Ihre Forderungen gegen Ausfall versichern
    www.warenkreditversicherung.biz 
    . . . wir haben weltweite Lösungen mit Laufzeiten bis zu 60 Monaten

  • Verlagern Sie Ihre Bankbügschaften auf einen Kautionsverischerer
    www.kautionsversicherung.biz | www.avale.info | www.buergschaften.info
    . . . Entlastung der Banklinien - Avalrahmen blanco und online darstellbar

  • Verkaufen Sie Ihre Forderungen an ein Factoringinstitut
    www.factoring.info | www.factoringrechner.de | www.factoring.institute 
    . . . so schaffen Sie Liquidität - Ihre Forderungen dürfen nicht an die Bank/ Sparkasse zur
    Sicherheit abgetreten sein. 

  • Entlasten Sie Ihre Banklinien mit einer Einkaufsfinanzierung 
    www.einkaufsfinanzierung.biz 
    . . . so können Sie neue Umsätze generieren, ohne Ihre Bank oder Sparkasse Fragen zu müssen,
    ob Sie Ihnen bei der Vorfinanzierung zur Seite steht

  • Entlasten Sie Ihre Banklinien mit einem Spezialinstitut für Auftragsfinanzierung
    www.auftragsfinanzierung.info 
    . . . auch haben Sie die Möglichkeit unabhängig von Bank oder Sparkasse Aufträge anzunehmen, die Ihnen ihre Bank oder Sparkasse eventuell nicht vorfinanzieren würde

  • Wachstum ohne Eigenkapital mit deutschen Bank oder Sparkassen auf Grund von Basel III nicht mehr möglich 
    www.eigenkapital-marktplatz.de 
    . . . wir zeigen Ihnen Wege, wie Eigenkapital in Ihr Unternehmen fließen kann und sich dadurch weitere Türen der Finanzierung öffnen

  • Atevis - Ihr Spezialist für Forderungsmanagement & alternative Finanzierung 
    www.spezialfinanzierung.de
    . . . eine Zusammenfassung der atevis-Möglichkeiten

  • Inkasso-Direkt - Geld für erbrachte Leistungen auch realisieren
    www.inkasso-direkt.de 
    . . . weltweiter Einzug von Forderungen darstellbar

Sie haben Interesse an einem Angebot:

Hier der  zu den Atevis Analysebögen im -Format.

Atevis bringt A und B zusammen . . . wir kennen den Markt!


Die atevis Aktiengesellschaft ist das führende Internetportal im deutschsprachigen Raum zu Forderungsmanagement & alternative Finanzierung im BtoB-Bereich und seit dem Jahre 2000 online.

Die atevis Aktiengesellschaft betreibt eine Vielzahl von Webseiten zu den Themen Kreditversicherung, Factoring, Einkaufsfinanzierung, Auftragsfinanzierung und Beteiligungskapital und hat über alle Seite pro Monat um die 350.000 Seitenabrufe und ist somit ein idealer Partner für Ihre Finanzdienstleistungsprodukte. 

Ihr Ansprechpartner:
Bodo Kibgies 
Fon +49 (0) 6023 - 947766 - 2
eMail-Kontakt | Formular


Newsletter

Der Atevis-Newsletter erscheint 4-6 mal pro Jahr zu den Themen: Kreditversicherung, Factoring, Einkaufsfinanzierung, Auftragsfinanzierung und Beteiligungskapital für den Mittelstand. 

Beispiel: Atevis-Newsletter 2015.01

Aktuelle Themen und Pressemitteilungen von Anbietern werden auf den Atevis-News zeitnah veröffentlicht. 

Hier können Sie sich für den Atevis-Newsletter anmelden: Anmeldung Newsletter


Themereporte

Von dieser Seite werden Sie auf die entsprechende atevis-Themenreportseite verlinkt, auf der wir Ihnen in pdf-Form eine Vielzahl von Informationen zu Forderungsmanagement & alternative Finanzierung zum download zur Verfügung stellen.


Sie haben Fragen - wir Antworten

atevis Aktiengesellschaft

63755 Alzenau
Carl-Zeiss-Straße 2

Fon +49 (0) 6023 - 947766 - 0



Fax +49 (0) 6023 - 947766 - 9
eMail-Kontakt | Formular

Internet: www.atevis.com | www.factoring-Marktplatz.de | www.inkasso-direkt.de
Sie können mit uns auch per  in Verbindung treten.

Sie  können auch per  mit uns Kontakt aufnehmen:

atevis.heydt - Detlef Heydt | Zentrale in 63755 Alzenau
atevis.kibgies - Bodo Kibgies | Außenstelle 33189 Schlangen bei Paderborn

 Deutschland | Österreich | Schweiz

 

 



So erreichen Sie uns:

Fon: +49 (0) 6023 | 947766 - 0

eMail-Kontakt/Call-Back | 


Werbung


Newsletter


atevis


Anzeige

Österreich | Factoring
Cash ab 50.000 EUR Jahresumsatz

Sie haben Interesse, bitte Kontaktaufnahme.

Anfechtungsversicherung



Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

Cyberversicherung
GDV - Mehr Schutz gegen Hacker - Cyber-Versicherung 

Sie haben Interesse bitte hier klicken.

Österreich
Garantieversicherung


Sie haben Interesse, bitte 
hier klicken.

Einkaufsfinanzierungab 50 Tsd. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Avalbedarf bis 2 Mio. EUR

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 

Kreditversicherung online

Sie haben Interesse, bitte hier klicken.

B2B - B2C - Zahungsgarantie - Shop-Lösungen

Sie haben Interesse, bitte hier klicken. 


News

Zahlungsmoral in China verschlechtert sich 2016 um weitere 4 Tage auf 92 Tage, China damit erstmals Schlusslicht bei den Spätzahlern

Weiterlesen

KPMG-Studie zur Wirtschaftskriminalität in deutschen Unternehmen 2016

Fast die Hälfte der großen Unternehmen in Deutschland hat in den vergangenen...

Weiterlesen

Das Vereinigte Königreich ist durch einen sprunghaften Anstieg der Verzüge erstmals unter den Top 10.

Abnehmer aus dem Vereinigten Königreich lassen...

Weiterlesen

DEMOGRAFIE: Unternehmensnachfolge im Mittelstand

Alterung treibt Nachfolgerbedarf im Mittelstand: 620.000 Übergaben bis 2018

Dreimal mehr...

Weiterlesen

. . . was ist zu tun im Falle einer Insolvenz.

Weiterlesen

Insolvenzen - positive Trends in Nordeuropa

Lieferanten - Ausfallrisiken minimieren

Asien - schlechte Zahlungsmoral

Weiterlesen

atevis Lösungen